Beschilderung

Der WerseRadweg ist integriert in das Radverkehrsnetz NRW (Rot-Weiße Beschilderung).

An allen Kreuzungspunkten stehen Pfeilwegweiser mit Orts- und Kilometerangaben. Das gelbe Piktogramm mit dem W unterhalb des Pfeilwegweisers zeigt Ihnen, dass Sie sich auf dem WerseRadweg befinden. 

Dazwischen folgen Sie einfach den roten Pfeilen auf den Zwischenwegweisern.

Erzählstationen und Sitzgruppen

Insgesamt 34 Infoblöcke lenken die Aufmerksamkeit auf Details: Sie geben Auskunft über Wissenswertes und Spannendes am Wegesrande und in den Orten. 

Und wer seine Pause gerne unter dem hohen Himmel des Münsterlandes macht und sein Lunchpaket im Freien verzehren möchte, der findet in regelmäßigen Abständen Rastplätze mit Tischen und Bänken. Eine Tour auf dem WerseRadweg ist also eine rundum anregende und entspannte Angelegenheit.

Am WerseRadweg finden Sie Infoblöcke, die sich sich hier ansehen können:

1 Rheda Wiedenbrück   12 Umbau Werseaue 23 Albersloh
2 Haus Nottbeck 13 Hochwasserschutz24 Sand/Lehm/Kalkwerse
3 Pflaumen Stromberg14 Zeche Ahlen 25 Gallitzin
4 Burgberg Stromberg15 Ahlen       26 Wolbeck
5 Bergeler Wald    16 Werse und Mühle 27 Lebensraum Aue
6 Vier Jahreszeiten Park     17 Dorfbauerschaft28 Pleistermühle
7 Golddorf Vellern 18 Landwehr29 Boniburg
8 Quellgebiet Werse 19 DrensteinfurtZ1_Zechenbahn
9 Steinbruch  20 Strontianit    Z2 Dolberg
10 Beckum     21 Golddorf Rinkerode     Z3 Lippeaue

11 Zementrevier

22 Landwirtschaft Z4 Maximilianpark Hamm

Türme

An fünf besonders interessanten Punkten entlang der Strecke in

- Oelde-Stromberg (Station 3 Pflaumenanbau Stromberg)

- Beckum-Vellern (Station Steinbruch)

- Beckum (Station 12 Umbau der Werseaue / Renaturierung)

- Ahlen (Station an der Zechenbahntrasse Z1) und

- Sendenhorst-Albersloh (Station 24 Sand-, Lehm-, Kalkwerse) 

stehen Türme: Die Aussicht von dort oben auf die Werse oder in die von der Werse geprägte Landschaft ist ein besonderer Genuss.